Dieses Forum verwendet Cookies und soziale Plugins wie Facebook und Twitter.
Indem Sie weiter auf diesem Forum navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet-Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.
Sie erfahren mehr dazu und über unsere Hinweise zum Datenschutz und zu den hier genutzten sozialen Plugins unter Impressum/Datenschutz
 Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 285 mal aufgerufen
  
 CliC Diskussionen
CliC Lübeck Offline




Beiträge: 1.852

15.06.2011 18:52
RE: Lesen bildet... Zitat · antworten

joo..

Ich hab´s nach einer Romanphase- die sehr lange dauerte -jetzt mit Biographien..am liebsten Musiker..Keith Richard war dran..diverse AC/DC Scripte..

Mötlec Crew , Ron Wood und Mötorhead´s Lemmy sollen folgen..

Die Inhalte sind ..*hm * ähnlich..neben Details und Werdegang, gibts gaaanz viel musikalisches wie Aufnahmetechniken, Spieltechniken, Tricks , Eigenarten...

grade Keith hat da ´ne Menge vom Stapel gelassen..etwas was man bei einer nicht so filigranen Gitarrenarbeit nicht vermutet..

und natürlich ganz viel Insiderwissen des Musikbusiness.

und natürlich viiiiiiiiiiiel Sex & Drugs..vor allen Dingen Drugs..

Liest sich für OTTO Norm bestimmt wie von einer anderen Welt..für alle die ähnlich exzessiv konsumiert haben, steht viel mehr drin..zwischen den Zeilen tat sich wieder eine Welt auf, die ich kenne..von der Dosis und vom Verhalten her..einiges Verhalten war mir aufgrund mangelnder Kohle und aufgrund mangelnder Bekanntheit -leider- nicht möglich.

Da wäre noch was gegangen sonst..

Jetzt hatte ich Keith Moon am Wickel seines Zeichens Drummer der Legende : THE WHO und mit sehr individuellem Stil (Scheiss auf den Beat und den Takt..ich hau rein) was mir schon mal sehr sympathisch war UND IST

Ausserdem war er der Amphetamintyp...immer straight! Nie Opiate oder ähnliches..eine weiter Übereinstimmung

32 ist der geworden ein Opfer seiner Sucht..wie´s ausgeht wußte ich also..

Schön zu lesen..unterhaltend...mit immer mehr Flashbacks..

Das überstrapazierte Clownige, was irgendwann langweilig und abstossend wird und dann ins zynische, verletzende geht.. Das Verhalten den Partner(n) gegenüber.
Die Suche nach Anerkennung, das Geliebt werden wollen..

wenn die Exzesse ins Minus umkippen..der Körper und Geist rebelliert gegen die Reizüberflutung..die Bandkollegen meutern gegen die Undiszipliniertheit,..die ersten Abstinezversuche---kurz, ohne Substanz...ohne Nachhall...

Depressionen, Affektlabilität..Aufbruchstimmung..abstinente Zeitfenster..Totalabstürze...

Und dann...die Todesursache - die mir nicht bekannt war -

DISTRANEURIN!!! In hoher Dosis...

Da stellten sich mir sämtliche Häärchen auf.--

Nach anstrengender Taxipfingstour + CliC Action war ich nachts um 02:00 hellwach..

Ich erinnerte mich an folgende Szenarien..:

Angeschickert zum Doc.. Rezept für ´ne Flasche Distra (300ml).Unter dem bitterbösen Blick des Apothekers abgeholt im Kühlschrank deponiert.paar Drinks obenrauf....

Abends dann...mit Promille..Kühlschrank, Mediglass (geklaut in nder Entgiftungsstation wg. Deja VU)..25 ml (Dosis im Entzug liegt bei ca 10 ml) und ab dafür..Im Waschzettel wird auf Todesfälle hingewiesen, und andere Warnungen. ===>CliC hier

Schlaf....promillig mit den Distraträumen voll von Popcorn Actionkino, kafkaesken Momenten, Bilder wie von Hieronymus Bosch gepaart mit Dokus, Daily soaps und RIBU - Pornos..real und wirr..bunt und plastisch..man kann in 2 Stunden ganze Monate zusammenhängend und in sich logisch träumen.., dabei wirr und verschwurbelt..

Nach dem Erwachen..und abflauen der Wirkung leicht entzügig..geil..das lässt mann dann leicht steigern..dieses Entzugsfeeling..lässt sich aushalten, weil ja die Hilfe im Kühlschrank steht.. Man kokettiert ein bißchem mit Gevatter Entzug, spöttelt, respektiert, beobachtet und analysiert..um ihn dann mit weiteren 25- 30 ml kräftig in den Arsch zu treten.

Nach 3 Tagen Volldosis dann "professionelles" Ausschleichen des fiesen Stoffes um nach 8 Tagen runderneuert, gestärkt entweder ein paar Tage vor sich hin zu abstinieren oder gleich wieder zuzulangen..
Wie dicht war ich dran..damals..

Irgendwie hatte ich das Gefühl ich musste genau gestern diesen Abschnitt lesen und das gefühlte, gedachte zu diesem Zeitpunkt haben.
Hatten mich die Schilderungen der Jungs getriggert?? Eine neue Bahn gefräst..

Wenn nur unbewusst!! Meinen Weg hatte und habe ich nie in Frage gestellt..und so wies jetzt ist auch nicht..im Gegenteil!!!

Ich fühlte eine Art Demut..und eine Gefühl von : Das jetzige ist richtig!!

Es gibt keine Zufälle...

Gestern Nacht wollte ich aufstehen und gleich schreiben..mir fiel auf Schlag ein Beitrag in fast dieser Länge ein..vollständig..mit Wortkaskaden und Vergleichen..mit Aphorismen und Oxymoronen..mit Schauer und Power..
Warum auch immer..

LG Uwe
_______________________________________
I swore a vow on something above
to ride a trail that ends in love!!

 Sprung  
CliC social media Streiflicht:

disconnected CliC Themen Chat Mitglieder Online 0
Besucht uns auch bei



Xobor Forum Software von Xobor