Dieses Forum verwendet Cookies und soziale Plugins wie Facebook und Twitter.
Indem Sie weiter auf diesem Forum navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet-Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.
Sie erfahren mehr dazu und über unsere Hinweise zum Datenschutz und zu den hier genutzten sozialen Plugins unter Impressum/Datenschutz
 Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 514 mal aufgerufen
  
 CliC Diskussionen
JÖKvomPott
Beiträge:

09.11.2014 01:35
Ein stück mehr Lebensqualität erleben Zitat · antworten

Moin moin,
ein schöner Abend, tolle Menschen und leckeres Essen. Dazu gute Gespräche. Dieses habe ich heute nicht nur erlebt, sondern genossen. Dank super Organisation und Kochkünste durch Holger und helfende Hände war allein das essen vom feinsten . Uwe kam noch auf ein Hallo vorbei ( mit essen mochte er nicht,achtet zur Zeit auf seine Figur ) , einfach mal wieder ein gelungener Abend mit Click'er . Neue Menschen wieder kennen gelernt und sehr tolle Gespräche gehabt wo ich einfach gerne sage ein Stück Lebensqualität dazu gewonnen. Wow. Nun bin ich erst 13 Monate trocken und ein langer weg ist noch zu gehen,ja und. Warum nicht? Kann doch berechtigt sagen gibt doch schlimmeres. Kann aber auch berechtigt sagen Clean ist doch besser als keine Lebensqualität zu haben ohne Ziele.
Und ich sage auch gerne das mit clic und mit den Menschen es ein Stück leichter ist. Für mich ,jeder andere muss es selbst für sich entscheiden. So ist es!
Danke schön für den gestrigen Abend und gerne demnächst in gewohnter alter frische wieder.
Clean ist cool !
GLÜCK AUF

JÖKvomPott
Beiträge:

08.12.2014 23:09
#2 RE: Ein stück mehr Lebensqualität erleben Zitat · antworten

Moin moin,
sacht man hier . Wobei da wo ich wech komme sacht man Glück Auf , verstehste.
Nach 8 Tage in der Heimat Ruhrpott wieder zu Hause. Eine tolle Reise auch ein Stück Vergangenheit, mit der man doch dann konfrontiert wird und ewig bleibt.
Natürlich in Herne gewesen wo meine Billard Kumpel's in ihrer Gruppe Pokalsieger wurden, was uns alle richtig stolz gemacht hat. Man muss dazu wissen, das nicht nur unsere Freund und Kumpel dieses Jahr verstorben ist, sondern gleichzeitig unser Mannschaftsführer und Gründer des Vereins war. Wir waren stolz darauf für ihn den Pokal geholt zu haben. Der Unterschied zu früher ist, das von 11 nur 2 dieses mal getrunken haben. Früher hätten von 11 , 9 Personen getrunken. Das fand ich echt cool.
Als ich dann bei meinem Kumpel/ Freund nachts angekommen war, haben wir bis morgens um 7 Uhr über vieles geredet und einen Kaffee nach dem anderen getrunken. Früher hätten wir 2 Kisten weg gelötet und wieviel Öffchen weg gequalmt. Hammerhart wie sich doch manches ändern kann.
Nun wohnte ich ja in Bochum, und so bin ich am Bergbau Museum und Schauspielhaus vor bei gegangen, oder auch in Dortmund gewesen ( da spielen die Zecken Lüdenscheid ) und mir angeschaut wie das neue deutsche Fussball Museum gebaut wird.
Auch ein Besuch in die berühmt berüchtigte Nordstadt statt auf dem Plan,auch andere Menschen dort wohnen ohne Konsum, ist es trotzdem immer wieder traurig zu sehen wie dort teils gelebt wird.
Früher das reinste Arbeiterviertel, wo die Menschen zu den Stahlwerke oder zulieferer arbeiten ging, tausende. Und heute nur noch Drogen, Prostitution und was noch alles. Auch das ist Deutschland.
Dann muste ich noch 2 Tage Büro mit umtransportiert, so ist alle packen mit an.
Am Dienstag war ich dann bei der Selbsthilfegruppe Return Dortmund eingeladen, zu der ich früher gegangen bin, tolle Leute und schon komisch gewesen. Da sie auf dem Gelände der LWL Klinik stattgefunden hat wo ich nicht nur mal gearbeitet hatte sondern auch meine Entgifftungen gemacht hätte.
Auf jeden Fall soll und darf ich alle Clicer herzlich grüßen vom 1.Vorsitzenden Return Dortmund, und ich denke das sich da zwei Gruppen vernetzen werden. Schön wäre es
Als ich Freitag dann mit meinem Städtebus nach Lübeck wollte, haben wir ihn um eine Minute verpasst und wir wusten auch nicht wo er lang fährt. Ja nun dann eben nach Münster dort zu steigen. Nee auch nicht, den dann um 3 Minuten verpasst . Da sie die Haltestelle geändert hatten mussten wir noch mal um den Bahnhof fahren, cool woll .
Deshalb abends mit den Jungs zum Billard Freundschaftsspiel, nur 3 : 0 verloren, aber sonst alles bestens.
Trotzdem wieder schön gewesen und immer wieder regelmäßig gerne, weil es ist und bleibt meine Heimat.
GLÜCK AUF

Co-Administration Offline




Beiträge: 2.062

09.12.2014 09:24
#3 RE: Ein stück mehr Lebensqualität erleben Zitat · antworten

Hallo lieber @JÖKvomPott , das freut mich dass Du Deine Reise so nüchtern und offen erleben konntest. Dass Cleansein bei Dir voll cool ist springt aus Deinen Zeilenja förmlich raus. KLasse! Ich wünsch Dir noch ganz viele weitere solcher Erlebnisse, die Dir zeigen dass ohne Stoff viel mehr Erleben drin ist.
Deinen Bericht find ich super! Danke dafür und noch eine gute Adventszeit;
wir sehen uns auf der CliC-Weihnachtsfeier!
Bis dahin!

viele Grüße von Ingrid

PS: Clean ist cool!

tallymann1 Offline




Beiträge: 462

09.12.2014 09:46
#4 RE: Ein stück mehr Lebensqualität erleben Zitat · antworten

Moin Jök,

gefällt mir gut wie Du diese Reise in die Heimat beschreibst. Ich denke, das es einem gut tut wenn man hin und wieder an Orte zurückkehrt, Freunde besucht und Aktivitäten aufleben lässt, die dann auch Erinnerungen und Gefühle wieder aufleben lassen, wie es früher einmal war. Das gilt für die positiven wie für die negativen Gefühle. Nur mit dem Blick zurück ist ein zukünftiges verändertes Leben möglich und von Wert!

In diesem Deinem Sinne

Glück auf !

"Und die See wird allen neue Hoffnung bringen, so wie der Schlaf die Träume bringt"

CliC Lübeck Offline




Beiträge: 1.852

10.12.2014 10:30
#5 RE: Ein stück mehr Lebensqualität erleben Zitat · antworten

Hi Jök,

eine schöne Schilderung mit vielen Eindrücken....

und die von dir gewählte Überschrift: "Ein Stück mehr Lebensqualität erleben"...steht für soviel was die Abstinenz zu bieten hat.

Man spürt förmlich zwischen den Zeilen, wie gut dir die reise getan hat...

auch wenn die Busse nicht immer so wollen, wie man selbst

Und mit RETURN wird´s definitiv Kontakte geben...

LG Uwe

JÖKvomPott
Beiträge:

03.01.2015 22:55
#6 RE: Ein stück mehr Lebensqualität erleben??? Zitat · antworten

Moin,
endlich ging es mal bei mir in der Wohnung vorwärts .
Als ich mich heute morgen um 10 Uhr mit 2 guten Freunden traf, sah ich Licht am Ende des Tunnels endlich Parkett in meinem Wohnzimmer legen zu können. Und so legten wir los, aber zu dritt? Also ging ich einkaufen um wenigstens was leckeres zu kochen. Spaghetti Bolognese mit einem gemischten Salat. Im Hinterkopf das noch 3 weitere Personen vorbei kommen wollten um gemütlich einen Tag zu verbringen. Nach dem einkaufen traf ich noch den Schwiegersohn meiner Vermieterin, erzählte davon was so anlag am Tag. Er sagte schöne Idee und meinte dann
,,noch paar kühle Bier zum Essen" . Als ich ihm dann erzählte das keiner von uns Alkohol trinken würde, schaute er doch sehr komisch aus der ,,wäsche" .
Der Fußboden nahm Gestaltung an, das essen köchelte und die weiteren Gäste trafen ein. Um 17 Uhr war dann der Fußboden gelegt, nun noch etwas das Wohnzimmer so einrichten mit den schon vorhandenen Möbel damit alles gemütlich zum essen sitzen können.
Und so dinierten wir in einer schönen entspannten Runde wo nicht im Ansatz überhaupt über Alkohol und Konsum zu denken war. Gute tolle Gespräche bis in den Abendstunden wo in jedem Gesicht Zufriedenheit abzulesen war.
Nun könnte ich von einem fast perfekten Tag sprechen und doch gab es nun da ich alles Revue passieren lassen auch ein weinendes Auge. Der Mensch, die Frau die ich mehr als vermisst habe. Die ich mir so gerne in der Runde gewünscht hätte, und weiter vermissen werde wenn ich solche ähnliche Tage/Abende haben werde. Mit der ich tolle Spaziergänge und Unternehmungen erlebt habe, mit der ich morgens an der Untertrave Picknick genossen hatte.
Nun bleibt in mir die Frage, reicht es um zu sagen war es Lebensqualität was ich heute erlebte? Oder hätte ich gerne die ,,Anerkennung" die ich mir gewünscht hätte lieber???
Es mag zwar den Spruch geben ,,die Zeit wird alle wunden heilen" aber ist es wirklich auch so???

JÖKvomPott
Beiträge:

06.02.2015 13:10
#7 RE: Ein stück mehr Lebensqualität erleben??? Zitat · antworten

Moin Moin,
vorletzten Donnerstag fuhr ich mal wieder in den Ruhrpott . Mein Städtebus fuhr auch diesmal planmäßig, so das ich pünktlich am späten Nachmittag ankam. Am Freitag war ich von meiner alten Selbsthilfegruppe Return zum Jahrestag eingeladen worden, und allein die Anreise nach Dortmund war mal wieder eine Reise in die Vergangenheit. 20 Minuten von der City bis nach Dortmund Brackel, anfangs fährt sie nun als U-Bahn und nach paar Station als Straßenbahn weiter. An vieles hatte ich Erinnerungen, ob ich an einer alten Wohnung vorbei kam oder an Häuser wo ich handwerkliche arbeiten getätigt hatte oder unsere berühmt berüchtigten Kiosk - Trinkhallen wo immer man sich getroffen hat um zu quatschen und sein Bier oder so zu trinken.
Als ich dann ankam wurde ich sehr herzlich begrüßt sowohl von Wolfgang ( Mitgründer ) der eine gute Figur am Grill machte, aber auch von Anita ein sehr aktiven Mitglied sowie Moderatorin. Rein ins Lokal und nicht nur ein leckeres Buffet erwartete mich sondern auch gut gelaunte Menschen. Auch Wolfgang seine Frau Lisa begrüßt mich da uns eine Geschichte doch sehr miteinander verbindet.
Als ich 2008 meine zweite Langzeittherapie abgebrochen hatte bekam ich natürlich in der nachfolgenden Gruppe richtig was zu hören. Lisa sagte damals dann auch das ich wohl noch nicht bereit sei auf zu hören mit dem konsumieren. Tja, wer hört sich das schon gerne an? Zumal ich meine erste Therapie ein Jahr zuvor auch geschmissen hatte . Eine lebhafte Diskussion und es hätte mich sehr geärgert dieses mir an zu hören. Nee beleidigt war ich zutiefst und es sollte mich stets in den nächsten Jahren nicht los lassen diese Kritik. Immer wieder dachte ich an dem Abend und ich glaube auch das es mich am Leben gehalten hat, weiter zu kämpfen um mein Leben. Heute wissen wir beide das jemand der keine Entscheidung getroffen hat abstinent zu leben sich ungern kritisieren lässt!!!
Auch traf ich eine Bekannte mit der ich eine Zeit lang zusammen in der Dortmunder Tafel gearbeitet hatte dort wieder. Eine lustige Begegnungen und vor allem die Vergangenheit Revue passieren zu lassen.
Da meine Billardjungs auch noch warteten, zumal wir auch noch ein Geburtstagskind hatten, ging es dann natürlich zurück mit Bus und Bahn. Auch dort an markante Orte vorbei gekommen wo so manche Erinnerungen hoch kam. Die Jungs holten dann ein super unentschieden gegen einen Top Gegner aus Liga und es fühlte sich wie ein Sieg an
Samstag stand dann noch der eine oder andere besuch an bei Freunden, die nie was mit Konsum zu tun hatten, und von denen ich öfter positive Rückmeldungen bekommen für meinen weg den ich nun versuche zu gehen.
Der Jahrezeit geschuldet kam ich dann mit einer doch heftigen Erkältung zurück, die mich heute noch im Griff hat.
Aber auch meine schönen Erinnerungen und Begegnungen, trotz doch auch immer wieder aufkommenden Heimweh,wird mir keiner nehmen , sowie die Bestätigung das ich meinen weg fortsetzen muss um langfristig Clean zu leben.

GLÜCK AUF

JÖKvomPott
Beiträge:

08.05.2015 14:50
#8 RE: Ein stück mehr Lebensqualität erleben??? Zitat · antworten

Moin,
gestern war es dann soweit. 1 Jahr ambulante Nachsorge bei einer Suchtberatung ging zu ende. Über Einzel Gespräche sowie einmal wöchentliche Gruppen Gespräche konnte ich weitere Schritte gehen um mein Abstinenz weiter zu festigen.
Mit teils völlig unterschiedliche Biographien, unterschiedliche vor Behandlungen konnten wir einige Themen ab arbeiten die uns in der Zukunft helfen können um weiterhin ein Clean Leben zu führen.
Auch Strategien zu verfolgen die uns helfen, in mit Sicherheit auch noch auftretenden Probleme, diese an zu wenden.
Ich kann es nur empfehlen eine solche Hilfe aus dem Suchthilfe System an zu nehmen den es ist in keinster Weise eine verlorene Zeit. Im Gegenteil auch nach dieser Zeit ermöglicht es einem weiterhin Kontakte und Freundschaften zu erhalten.
Nun hatte wir noch ein Abschieds Essen geplant, so das ich dann mal gerne wieder den Kochlöffel geschwungen habe. Käse-Lauchsuppe mit Zwiebel Baguette und Ciabatta. Beim Essen lässt man dann noch mal vieles Revue passieren und es wird einem doch schnell bewusst wie schnell die Zeit vergangen ist und auch wo man vor einem Jahr gestanden hat
Eine tolle Zeit die ich gerne unter dem Motto ,,ein Stück Lebensqualität erleben " verbuchen werde, sowie Freundschaften behalten werde.

Gruss JöK

JÖKvomPott
Beiträge:

21.07.2015 13:39
#9 RE: Ein stück mehr Lebensqualität erleben??? Zitat · antworten

Moin,
auf dem Weg den man so im Internet rum surft bin ich vor einiger Zeit auf T-Alk gestoßen u.a. auch durch unsere Facebook Seite.
Diese lernte ich dann auch dort kennen und stellte fest das ihr Gründungsort in Bochum ist, neben mein Heimatort . Fand
ich mal richtig cool . Nun war ich dort auch einige mal im Chat gewesen und es hat mir ganz jut gefallen. Denn gerade wenn man
nicht so richtig weiß wenn man anrufen kann und über seine kleinen Sorgen reden kann ist dort doch eine gute Anlaufstelle.
Regelmäßig findet dort auch Themen Abend statt und man hat auch die Möglichkeit mal selbst ein Thema mit ein zu bringen. Nun wurde
ich auf mein hier mal geschriebenes Thema ,,suche nach Anerkenung" angesprochen . Nun so machten wir daraus einen sehr
unterhaltsamen Themenabend letzte Woche Mittwoch. Und es war doch interesant welche Unterschiedlichen Meinungen und Gedanken dazu
diskutiert wurden. Es hat viel Spaß gemacht und werde gerne demnächst dort wieder mal vorbei schauen.
Und auch für die jenigen die manches mal nicht wissen wo habe ich mal völlig objektiv die Möglichkeit mal zu reden, kann ich es nur
mal empfehlen .

Gruß JÖK

------------------------------
Zum Schluss wird immer alles gut.
Und wenn es nicht gut ist, ist es nicht beendet.

CliC Lübeck Offline




Beiträge: 1.852

22.07.2015 06:50
#10 RE: Ein stück mehr Lebensqualität erleben??? Zitat · antworten

ich habe auch die erste zeit meiner Abstinenz "fast durchgehend" in einem Chat verbracht und da - neben Kurzweil und Spass - viel Input bekommen.
Den Anteil an meiner Abstinenz von Chat und einem anderen Forum schätze ich sehe, sehr hoch ein.

Auch das geschriebene Wort transportiert Emotionen und Stimmungen.

Eine feine Sache, zumal meist auch später am Abend -oder gar des Nachts - noch nutzbar...

LG Uwe

 Sprung  
CliC social media Streiflicht:

disconnected CliC Themen Chat Mitglieder Online 0
Besucht uns auch bei



Xobor Forum Software von Xobor