Dieses Forum verwendet Cookies und soziale Plugins wie Facebook und Twitter.
Indem Sie weiter auf diesem Forum navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet-Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.
Sie erfahren mehr dazu und über unsere Hinweise zum Datenschutz und zu den hier genutzten sozialen Plugins unter Impressum/Datenschutz
 Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 75 mal aufgerufen
  
 Aktuelles zu CliC
Dynamike Offline



Beiträge: 80

17.06.2017 16:43
"Am Ende steht der Tod" Zitat · antworten

"Am Ende steht der Tod"

Diesen Satz habe ich mal von einer Ärztin gehört, der ein oder andere kennt sicherlich die Ärztin und diesen Satz.
Ich habe dem Satz damals wenig Beachtung geschenkt. Doch jedes Mal wenn jemand aus unseren Gruppen geht, wird er allgegenwärtig.

Ein Freund mit dem ich so manchen Abend, anfangs sogar allein, in der Neustadt Gruppe verbracht habe, ist diese Woche verstorben.

Ich bin sehr betroffen und traurig!

Mike

CliC Lübeck Offline




Beiträge: 1.852

19.06.2017 10:13
#2 RE: "Am Ende steht der Tod" Zitat · antworten

Dieses Szenario wird uns immer begleiten.
Meistens sind es Rückfallsituationen, die dann dieses Ende habe. Müßig ist es auch, den Zusammenhang berzustellen, ob oder inwieweit die Suchterkrankung eine wesentliche Rolle gespielt haben.
Empathie und Trauer gepaart mit der notwendigen Abgrenzung sind wichtig - und u.a Bestandtel von Fortbildungen für SHG - Mitglieder/Leiter/Moderatoren - und oft nicht einfach.

Es speilt immer wieder eine Rolle, wie wir die Kommunikation darüber in den Gruppewn gestalten.
Ohne zu dramatisieren, aber auch deutlich zu machen, wo bei einer nicht beendeten/behandelten Suchterkrankung das Ende liegt. ist oft ein Tanz auf dem Vulkan, zumal wir bei CliC die Vorteile und das tolle Feeling der Abstinenz so betonen. Da darf dann auch das Gegenteil nicht fehlen.

Der nächsre Mittwoch erfordert viel Fingerspitzengefühl und wird sehr emotional.

Ich bin in Gedanken dabei!

LG Uwe

____________________________________________
Wer nach vorne kommen will, muss Regeln brechen. Wer innovativ sein will, muss Konventionen missachten. Wer Kreatives schaffen will, muss Bestehendes vergessen.

 Sprung  
CliC social media Streiflicht:

disconnected CliC Themen Chat Mitglieder Online 0
Besucht uns auch bei



Xobor Forum Software von Xobor